Kartoffellebkuchen - Rezept

Kategorien: Advents- und Weihnachtszeit

Dauer: ca.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Personen:


  Rezept drucken

  zur Rezeptübersicht

Zutaten

Für den Teig

  • 6 Eier
  • 375 - 500 g Zucker (je nachdem ob man die Lebkuchen etwas süßer möchte oder auch nicht)
  • 3 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 500 g Mehl
  • 3 Päckchen Backpulver
  • 500 g gemahlenen Nüsse
  • 18 Esslöffel gekochte Kartoffeln ,festkochend (das entspricht gute 500 g geriebene Kartoffeln)

Kartoffellebkuchen - Rezept

Dieses Rezept stammt von unserer Servicemitarbeiterin Burgl Trübswetter. Seit über 30 Jahren backt sie es für ihre Familie. Aufgrund der hohen Feuchtigkeit durch die Kartoffeln, sollten sie die Lebkuchen in eine Dose geben, allerdings nur mit einem Küchentuch (!) abdecken und dann so lagern. Die Dose nicht verschießen! Dann halten sie ca. 4 Wochen. Allerdings nicht bei Burgl's Familie - dafür sind sie zu gut.

Zubereitung

Zubereitung

Kartoffeln (festkochend) am Vortag kochen, damit sie perfekt ausgekühlt und ausgedampft sind.

Am nächsten Tag erst die Kartoffeln fein reiben.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Eier und Zucker sehr schaumig rühren, gemahlenen Zimt und Nelken in die Eimasse geben. Dann Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren. Nüsse und die geriebenen Kartoffeln dazugeben und allles gut verrühren.

Backpapier auf ein Blech geben. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen von der Teigmasse auf das Backpapier setzen. 

Bei 180 Grad ca. 20 Minuten hellgelb backen. Ausgekühlt mit Kuvertüre oder Puderzuckerglasur überziehen. In einer Dose OHNE Deckel, nur mit einem Tuch überziehen und aufgewahren.

Sind ca. 4 Wochen haltbar. Haben es bei Burgl's Familie allerdings noch nie so lange geschafft.  


  zur Rezeptübersicht

weitere Rezepte

Kommentare