Maxl's Lieblingskarten - Rezept

Kategorien: Advents- und Weihnachtszeit

Dauer: ca.

Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Personen: je nach Größe ca. 25 Stück


  Rezept drucken

  zur Rezeptübersicht

Zutaten

Für den Teig

  • 280 g Mehl
  • 140 g Butter
  • 140 g gemahlene Mandeln
  • 140 g Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Eigelb
  • Ein Gewürz nach Geschmack! Eine gute Prise von Zimt, Anis, oder Lebkuchengewürz.
  • nur wenig Milch - ca. 3-4 EL

zum Verzieren

  • 150 g Puderzucker
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • etwas Kuvertüre zum Verzieren

Maxl's Lieblingskarten - Rezept

Das Rezept stammt aus einem Kochbuch von 1925. Ein Klassiker mit dem einfachen Namen "Karten". Auf die Idee sie "Maxl's Lieblingskarten" zu nennen, brachten uns zwei Lausbuben, Stefan und Maxi, die uns manchmal besuchen kommen. Besonders gern, um unseren Konditor etwas bei der Weihnachtsbäckerei zu beobachten. Na ja, fällt dabei halt immer was für die Jungs ab. Als unser Konditor die Karten mit einem Schokoladenherz verzierte, rief Maxi spontan : "Ha, fehlt blos no da Maxl - d'Herzsau. Aba deine Karten san ma liaba". Schon hatte das Rezept einen neuen Namen - Maxl's Lieblingskarten - tolle Idee aus Kindermund. Bei der angegebenen Zubereitungszeit ist das Ruhen im Kühlschrank eingerechnet.
  • Bitte klicken Sie auf die kleinen Vorschaubilder um weitere Bilder anzuzeigen
  • Maxl's Lieblingskarten
    Maxl's Lieblingskarten

    einfach und gut!

Zubereitungsschritte

Zubereitung

Zubereitung

Im Originalrezept steht "Gewürz nach Geschmack". Sie können dafür ein weihnachtliches Gewürz verwenden. Zimt, Anis, oder Lebkuchengewürz. Davon dann eine gute Prise!

Alle Zutaten für den Teig verkneten. Achtung: Im Originalrezept steht: Ein wenig Milch. Nur so viel Milch zugeben, bis es ein schöner homogener Teig ist. Bei uns waren das 3 Esslöffel!

Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank geben. 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Butter einpinseln und fein mit Mehl bestauben, oder mit Backpapier belegen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestauben, den Teig messerrückendick ausrollen. Zu Rechtecken in der Größe von Spielkarten schneiden. Auf das vorbereitete Backblech geben und ca. 15 Minuten bei 180 Grad backen.

Puderzucker und Zitronensaft vermengen, die noch lauwarmen "Karten" damit bestreichen.

Etwas Kuvertüre schmelzen lassen, und damit die Karten verzieren. 

 


  zur Rezeptübersicht

weitere Rezepte

Kommentare