"G'schmalzene Weihnachten" - Rezept

Kategorien: Advents- und Weihnachtszeit

Dauer: ca.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Personen:


  Rezept drucken

  zur Rezeptübersicht

Zutaten

Für den Teig

  • 180 g weiches Schweineschmalz
  • 150 g Zucker
  • Mark von einer halben Vanilleschote
  • Eine Messerspitze gemahlene Nelken
  • 220 g Mehl
  • 80 g Speisenstärke
  • 1 Teelöffel Backpulver

"G'schmalzene Weihnachten" - Rezept

Einfach was ganz anderes ! Alleine schon die Tatsache, dass Schweineschmalz in der Zutatenliste von Weihnachtsplatzerl zu lesen war, hat uns neugierig gemacht. Ui, das wird deftig, dachten wir. Unser Konditor reagierte ganz spontan: "Des wird a g'schmalzene Weihnacht." Wer gerne mit Schweineschmalz kocht, der kennt den Geruch, der sich hier ausbreitet. Wie bei der Herstellung von Grammeln. Die Schmalzpralinen schmecken klasse! Schweineschmalz gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt.

Zubereitung

Zubereitung

Weiches Schweineschmalz und Zucker schaumig rühren. Die beiden Gewürze zufügen und weiter schaumig schlagen. Mehl, Speisenstärke und Backpulver in einer Schüssel gut vermengen und unter die Schmalzmasse heben.

In eine Klarsichtfolie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Backblech mit Butter einpinseln und fein mit Mehl bestauben, oder mit Backpapier belegen.

Anschließend zu kleinen Kugeln formen und auf das vorbereitete Backblech setzen.

Bei 180 Grad ca. 10-12 Minuten backen.  

 


  zur Rezeptübersicht

weitere Rezepte

Kommentare